sugarbabes

Sugarbabe | UNZUFRIEDEN mit jetzigem Leben?

3. Dezember 2019redaktion

Ein Sugarbabe ist eine Person, die Bargeld, Geschenke oder andere finanzielle und materielle Vorteile im Austausch für Unternehmen erhält. Es beinhaltet normalerweise Sex oder Intimität. Der zahlende Partner ist in der Regel reicher und älter. Der männliche Partner eines Sugarbabes wird oft nicht als Trick oder John, sondern als Sugardaddy bezeichnet, während das seltenere weibliche Gegenstück eine Cougar ist.

Die Praxis wird manchmal als “Zuckern” bezeichnet. Als expandierender Trend im Jahr 2015 beschrieben, hat es die höchste Anzahl an Sugarbabes in den Vereinigten Staaten hervorgebracht. Gefolgt von Kanada, dem Vereinigten Königreich, Australien und Kolumbien. Online-Dating-Dienste bieten hier die häufigste Bezugsquelle, um solche Sexualpartner zu finden.

sugarbabe

Sugarbabe – Was genau macht ein Sugardaddy?

Ein Sugardaddy ist ein großzügiger älterer Mann, der großzügig für seine Geliebte, Freundin oder seinen Freund aufkommt. Er ist oft ein Geschäftsmann, der sich für ein herkömmliches Dating zu beschäftigt hält – und nicht zu kurz kommt. Ein Sugarbabe ist normalerweise eine attraktive jüngere Frau, die sich ihren luxuriösen Lebensstil nicht leisten kann.

Das Paar wird in der Regel frühzeitig eine finanzielle Vereinbarung abschließen – und auch über die Grenzen, z. B. ob sie eine sexuelle Beziehung in Betracht ziehen oder nicht. Einige Sugar Babys verlangen eine monatliche Zulage, während andere Ausgaben in Form von glamourösen Feiertagen und Einkaufsbummeln erhalten. Während eine wachsende Anzahl von Sugarbabes Universitätsstudenten sind, wenden sie sich an ihren “Daddy”, um ihre Gebühren zu bezahlen.

Sugarbabe – Ist ein Sugar Baby dasselbe wie eine Eskort-Dame?

Sugarbabes bekommen manchmal schlechte Presse. Hauptsächlich wegen des Problems des Geschlechts – und wie es in der finanziellen Beziehung verstrickt ist. Aber die Mädchen bestehen darauf, dass sie nicht mit einer Prostituierten oder einer Eskorte gleichzusetzen sind. Daran ist etwas Wahres. Der Hauptunterschied besteht darin, dass eine Sugardaddy-Beziehung eine regelmäßige Vereinbarung ist.

Wo eine Eskort für die Nacht gemietet werden könnte, an einer schicken Veranstaltung teilzunehmen, würde ein Sugarbabe ihren Daddy mehrmals im Monat treffen. Obwohl unkonventionell, handelt es sich bei einer sexuellen Zusammenkunft mit einem Sugar Baby um eine Art Beziehung. Das heißt, die Frauen unterscheiden sich sehr von Callgirls, egal wie hoch sie sind.

Unterschiede:

  • regelmäßige Vereinbarung
  • sexuelle Handlung optional
  • eine Art Beziehung zu einem wohlhabenden Mann

Sugarbabe – Ist eine Beziehung zwischen ihr und dem Sugardaddy sicher?

Eine Sorge ist, dass die Sugarbabes gebeten werden können, sich bei ihrem Daddy zu Hause oder in einem Hotelzimmer zu treffen. Andere befürchten, dass ein Mann, der nicht nur für die Dates, sondern auch für die Nebenkosten bezahlt hat, eher Sex erwartet.

Es gibt also definitiv Risiken, und ein Sugarbabe muss seine Grenzen klar kennen, bevor es eine Beziehung eingeht. Wenn Sie keinen Sex haben, stellen Sie sicher, dass Sie sich nur an öffentlichen Orten treffen – beispielsweise in einem Restaurant.

Prev Post Next Post